lars-consult-aktuelles

Aufgrund des weiteren Zubaus von Windkraftanlagen mit Anschluss an den Umspannwerken Holzheim (Lkr. Donau-Ries) und Ellgau (Lkr. Augsburg) ist die Stromtragfähigkeit der vorhandenen Leiterseile auf dem ca. 5 km langen Teilabschnitt der 110 kV-Freileitung der LEW zwischen dem Umspannwerk Meitingen und dem Abzweigmast Ellgau/Holzheim nicht mehr ausreichend. Deswegen soll das vorhandene Leiterseil gegen ein Spezial-Hochstemperaturleiterseil (HTLS Seil) lage- und durchhangsgleich ausgetauscht werden. LARS consult erstellt dafür im Auftrag der LEW Verteilnetz GmbH die Unterlagen zur UVP-Vorprüfung und, sofern notwendig, die Unterlagen für den landschaftspflegerischen Begleitplan.