lars-consult-aktuelles

Die Gemeinde Otterfing im Landkreis Miesbach verfügt über gut nutzbare Kies- und Schotterschichten, die vor allem aufgrund der Lage im Nahbereich der Stadt München eine große Nachfrage erfahren.
Zur Steuerung und Konzentration künftiger Abbauvorhaben im Gemeindegebiet plant die Gemeinde daher die Ausweisung von Konzentrationsflächen zum Abbau von Bodenschätzen. Auf Ebene des Flächennutzungsplans werden hier Flächen dargestellt, in denen Kiesabbauvorhaben in Zukunft stattfinden sollen. Gleichzeitig ergibt sich für die Flächen im übrigen Gemeindegebiet daraus eine Ausschlusswirkung für derartige Nutzungen, bis die Flächen innerhalb der Konzentrationszone vollständig ausgebeutet sind.
Grundlage für die Flächennutzungsplanänderung bildet eine von LARS consult entwickelte Standortkonzeption zur Ausweisung geeigneter Konzentrationsflächen zum Abbau von Kies. Hier werden Bereiche, in denen eine derartige Nutzung aus technischer oder rechtlicher Sicht ausgeschlossen ist, sowie Flächen, in denen aus Sicht der Gemeinde eine Kiesabbaunutzung nicht erwünscht ist, zusammengefasst und in unterschiedlicher Härte für den Kiesabbau ausgeschlossen. Die verbleibenden Flächen werden daraufhin auf ihre Eignung hin untersucht, untereinander verglichen und die geeignetsten Flächen der Gemeinde als Konzentrationsflächen zum Abbau von Kies empfohlen.