lars-consult-aktuelles

Nach der Schließung der Hindenburgkaserne auf dem Eselsberg ist es erklärtes Ziel der Stadt Ulm zügig eine zweckmäßige und attraktive Nachfolgenutzung zu entwicklen und umzusetzen. Da aufgrund der Bevölkerungsprognose für Ulm auch noch die nächsten zehn Jahre mit einem erhöhten Bedarf an Wohnungen zur rechnen ist, sucht die Stadt über einen zweistufigen städtebaulichen Realisierungswettbewerb ein qualitätsvolles städtebauliches und freiraumplanerisches Konzept für verdichtetes Wohnen auf dem Areal der ehemaligen Kaserne. Von 77 eingereichten Beiträgen wurden 11 Arbeiten durch das Preisgericht zur Weiterbearbeitung in Phase 2 zugelassen. Unser Wettbewerbsbeitrag mit dem Motto "Zeilenumbruch" greift die städtebauliche Struktur des klassischen Zeilenbaus aus der Umgebung auf und interpretiert diese neu. Durch die Beugung und Verengung des linearen Raumflusses zwischen den Zeilen entstehen Quartiere mit nach innen orientierten, privaten Ruhezonen und Straßenläufe mit Aufweitungen und Plätzen.

 

lars consult staedtebaulicher wettbewerb hindenburgkaserne ulm