lars-consult-aktuelles

Die derzeit wirksamste Methode zur Kollisionsverhinderung von Fledermäusen an Windenergieanlagen sind fledermausfreundliche Betriebsalgorithmen mit zeit- und witterungsabhängigen Abschaltungen. Um die Abschaltparameter zu ermitteln, werden die Fledermausaktivitäten über mindestens zwei Jahre auf Nabenhöhe aufgezeichnet und mit den Wind- und Temperaturbedingungen korreliert. Windenergieanlagen im Wald stellen neue Herausforderungen an die Auswertung der Daten und die Beurteilung des Kollisionsrisikos dar. Zur Ermittlung geeigneter pauschaler und differenzierter Cut-In-Werte werden die Aufzeichnungen sowohl mit der anerkannten, standardisieren Software „ProBat“ als auch gutachterlich ausgewertet. LARS consult verfügt über insgesamt fünf Gondelmonititoring-Systeme des Herstellers ecoobs GmbH und betreut diesbezüglich mehrere Windparks in Süddeutschland.

 

lars consult gondelmonitoring windenergieanlagen kollisionsverhinderung fledermaeuse

 

lars consult gondelmonitoring windkraftanlagen kollisionsverhinderung fledermaeuse

 

Abb.: Gondelmonitoring an Windenergieanlagen in Baden-Württemberg zur Kollisionsverhinderung von Fledermäusen